Leidenschaft

Hier präsentieren wir die Mitglieder des Direktoriums unserer Musicalschule und die Dozenten für Gesang, Schauspiel und Tanz. Um Näheres über die jeweilige Person zu erfahren, bitte das Bild anklicken. Unser ehemaliger Künstlerischer Leiter Björn Breckheimer ist weiterhin als Berater unserer Schule verbunden.

  

Leitung der Gesangsabteilung


Vita:

Die lyrisch-dramatische Sopranistin stand bereits im Alter von fünfJ ahren gemeinsam mit ihren Eltern auf der Bühne. Seit ihrem 14. Lebensjahr erhielt sie klassischen Gesangsunterricht und wurde in den Instrumenten Klavier und Querflöte unterwiesen.

Seit ihrem 15. Lebensjahr ist sie regelmäßig als Studiosängerin bei Key West Music tätig, wobei sie sich einen reichen Erfahrungsschatz im Bereich Musikproduktion, Tontechnik und Mikrofongesang angeeignet hat. Auch legte sie sich in dieser Zeit ein umfangreiches Repertoire im Bereich Jazz, Pop und Musical zu, mit dem sie bis heute im Rahmen von Konzerten und Galas zu hören ist und welches sie stetig erweitert.

Nach ihrem Abitur 2009 begann sie zum Sommersemester 2010 das Studium der Musik und der Philosophie an der Hochschule für Musik Mainz und der Johannes-Gutenberg Universität Mainz.

Unterricht in ihrem Hauptfach Gesang erhielt sie während dieser Zeit von Ute Döring und Hans-Christoph Begemann. In ihren beiden instrumentalen Nebenfächern wurde sie von Flötistin Almut Schwab und Prof. Bernd Frank (Klavier) ausgebildet. Ferner erhielt sie Unterricht in Ensembleleitung und Chordirigat bei Prof. Mathias Breitschaft und in Musikpädagogik bei Univ. Prof. Dr. Ludwig Striegel.

Zum Ende des Wintersemesters 2012/13 schloss sie ihren Bachelor of Education in Musik erfolgreich ab. Im Sommersemester 2013 debütierte sie dann in ihrer ersten Solopartie in der hochschuleigenen Produktion von B. Brittens “How to make an opera – the little sweep“, in der sie die Rolle der Mrs. Baggottverkörperte. Desweiteren wirkte sie bei zahlreichen Chorprojekten mit, bei denen sie unter der Leitung von Prof. Ralf Otto berühmte Werke wie Ludwig vanBeethovens "9. Sinfonie in D-Moll", B. Brittens "War Requiem" und F. Mendellssohns "Elias"sowie Werke von Bach und Reger mit zur Aufführung brachte.

Bereits während ihres Masterstudiums begann sie nebenbei sowohl im Bereich Klassik als auch im Bereich Pop/Musicalgesang selbst zu unterrichten.

Im WS 2016/17 beendete sie ihr Masterstudium an der HfM Mainz und der JGU und debütierte zeitgleich erstmals in der Rolle der "Königin der Nacht"in W.A. Mozarts "Die Zauberflöte". Seit dem Ende ihres Studiums ist sie als Opernsängerin freiberuflich tätig und begann zudem im WS 2017/18 ein berufsbeglei-tendes Promotionsvorhaben an der HfMdK Frankfurt am Main bei Prof. Dr. Peter Ackermann im Fach 'His-torische Musikwissenschaften' zum Thema "Das Liedschaffen Heinrich August Marschners und dessen Einfluss auf die Gattung Oper".

Erste Engagements führten sie unter anderem ans Stadttheater Gießen; ans Theater Trier; ans Staatsthea-ter Darmstadt sowie zu den 'Wiesbadener Maifestspielen'.

Seit 2018 unterrichtet sie die Schüler der Musical Arts Academy im Fachbereich Gesang.

<<< zurück

Back to top